LJW Brandenburg

Sie befinden sich hier: StartseiteAktuelles / Neuigkeiten / Neuigkeitenarchiv / Aus dem Jugendwerk 2011 

Informationen

Aktuelle Meldungen 2011

10.11.2011

Kampagne des Landesjugendrings zur Herabsetzung des Wahlalters

Der Landesjugendring Brandenburg e.V. hat eine neue Kampagne vorgestellt. Nachdem es im Jahr 2009 darum ging, für die Wahlbeteiligung junger Leute bei der Landtagswahl zu werben, soll nun ein Schritt weiter zur Beteiligung junger Menschen an der Politik gemacht werden.

10.10.2011

Mitgliederversammlung 2011 - neuer Landesvorstand gewählt

Am vergangenen Samstag wurde in Strausberg der alte Vorstand verabschiedet und ein neuer gewählt.

17.08.2011

Gegen Nazis demonstrieren in Halbe

Am 12. November findet das alljährliche Demokratiefest in Halbe, das viele von Euch bereits kennen, statt.

17.08.2011

Jugendliche werden in Kemlitz zu Aktionskünstlern

Zu echten Aktionskünstlern sind sieben Kinder auf dem AWO-Gut Kemlitz geworden. In einem Jugendcamp lernten die Kinder, was einen guten Schauspieler ausmacht.

25.06.2011

Ortsjugendwerk Strausberg in der Märkischen Oder Zeitung (MOZ)

Zum Start der diesjährigen Ferienfreizeiten hat die MOZ dem Ortsjugendwerk Strausberg einen Artikel gewidmet...

15.06.2011

Bundesjugendwerkstreffen 2011 - "Gänshautfaktor am Niederrhein"

"Jugendwerk - Das sind wir!", so lautete das Motto des diesjährigen Bundesjugendwerkstreffens. Knapp 300 TeilnehmerInnen kamen Anfang Juni im schönen Niederrhein, genauer in Kerken/Eyll, zusammen und machten die geballte Vielfalt des Kinder- und Jugendverbandes der AWO sichtbar.

01.04.2011

AWO Kampagne "freiwillich"! startet, VIVA als Kooperationspartner

An diesem Freitag startet die bundesweite AWO Kampagne unter dem Motto
„freiwillich“! zur Bewerbung von Freiwilligendiensten! Die AWO hofft damit
möglichst viele junge Menschen zu erreichen und für einen Freiwilligendienst in der AWO gewinnen zu können.

21.02.2011

Naziaufmarsch in Dresden blockiert

Schon im vergangenen Jahr war es  gelungen, auf friedliche Weise Europas größten Naziaufmarsch mit einer Menschenkette und Blockaden zu verhindern, und das Jugendwerk der AWO war dabei. Ähnlich sollte es auch in diesem Jahr laufen. Am 19. Februar blockierten nach Schätzungen bis zu 20.000 Demonstranten die geplanten Naziaufmärsche in Dresden. Doch die erneute erfolgreiche Blockade des Naziaufmarsches wurde teuer erkauft. 

18.01.2011

Demo in Dresden

Dresden 2011 - Jugendwerke für Demokratie und Menschlichkeit!