LJW Brandenburg

Sie befinden sich hier: StartseiteDas sind wir / Organigramm 

Informationen

AWO und das Jugendwerk - Wie sind wir organisiert?

Diese Übersicht soll helfen ein Verständnis dafür zu wecken, welche Strukturen hinter dem Jugendwerk stehen. Sie soll die Unsicherheit, vor dem häufig undurchsichtigen Konstrukt eines Verbandes, nehmen und dabei die kurzen Wege der direkten und indirekten Einflussnahme der Jugendwerke auf die Politik darstellen.
Bild 10 - Organigramm.png

Wie auch bei den politischen Einrichtungen, unterteilen wir in Bundes-, Landes- und Kreis- / Ortsebene. Auf jeder dieser Ebenen finden sich die entsprechenden Zuordnungen. Das bedeutet:

  • für die Bundesebene: Bundesverband, Bundesjugendwerk, Bundesjugendring,
  • für die Landesebene: Landesverband, Landesjugendwerk, Landesjugendring,
  • für die Kreis- / Ortsebene: Ortsjugendwerke und Kreis- / Stadtjugendringe.

Die Pfeile zwischen den Organisationen sollen die unterschiedlichen Zusammenhänge darstellen. Innerhalb des Jugendwerks (JW) findet eine stetige Kommunikation untereinander statt. Man trifft sich zu Bundeskonferenzen, zum Bundesausschuss oder auf gemeinsamen Seminaren. Das Landesjugendwerk (LJW) ist mit anderen Jugendverbänden im Landesjugendring (LJR) organisiert. Dieser bekommt durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) finanzielle Mittel aus dem Landesjugendplan, welche an die Mitgliederorganisationen verteilt wird. Fasst der LJR einen Beschluss, wird dieser der/m zuständigen Landesminister*in vorgelegt. Auf Bundesebene kann dies über den Deutschen Bundesjugendring oder über das Bundesjugendwerk geschehen. Rechtlich ist das LJW auf Landesebene über den AWO Landesverband Brandenburg e.V. abgesichert. Finanziell wird das LJW vom Landesjugendring unterstützt (siehe €). Bei beiden Organisationen besteht ein Mitspracherecht bei Sitzungen, die sogenannten Delegiertenstimmen.